• Medium
Date
31. March 2017

Der open Space wurde organisiert von Studenten / SchülerInnen der FSHerz - Fachschule für Heilerziehung, eine Schule der Evangelischen Stiftung Alsterdorf hier in Hamburg. Zum Abschluss der Europäischen Projektwoche "Hamburg - mit allen Sinnen" kamen 18 Studenten aus München sowie Graz Götzens (Austria) nach Hamburg, um sich über Themen der Ausbildung und auch Heilerziehungs-Themen auszutauschen. Da die Schule schon länger mit der open space - Methode arbeitet ( Uli Nehls ) war schnell eine Vorbereitungsgruppe benannt. Das Motto: "Learning by doing - wer sich bewegt, kommt weiter!" war auf dem Punkt und die Methode war als hervorragend beurteilt. Über die 8 bearbeiteten Anliegen hinaus gab es eine weiterführende Handlungsplanung mit 2 konkreten Themen: "anders lernen und ausbilden" neue Wege des Unterrichtens. Die Projektgruppe, die sich zu diesem Thema fand, ist mit Studenten, SchülerInnen und international (Österreich und Deutschland) besetzt und möchte das Thema "neu bilden" bearbeiten. Eine zweite Gruppe hat sich dem Thema "Gewalt in Einrichtungen" zugewandt, da dies wohl ein echtes Thema in Heimen zu sein scheint... Der main-event war jedoch ohne Frage kurz vor Beginn der VA der Einflug einer echten Hummel in unseren Veranstaltungsraum, die so ein wenig rumflog und sich schließlich für kurze Zeit auf dem Grundsätze - Plakat "die da sind, sind genau die Richtigen" nieder ließ, dann aber wieder zurück flog in die Natur durch das geöffnete Fenster... das hatte ich noch nie erlebt, zeitlich so genau abgestimmt diesen tollen Besuch zu haben und ne echte Hummel zu empfangen... was hat sie sich wohl dabei gedacht..??? es darf munter spekuliert werden * * * soweit mein kurzer Bericht zu diesem open space und der wirklich großen Überraschung..!!!

N° of Participants
18
Duration
9 am to 2pm

Facilitator

  1. Thumb

    Nehls, Uli